Diese Nachrichten fanden wir gut - ein Überblick!

News

Clubabend am 22.01.2020 "Frauen in der Wissenschaft"

Impulsgeberin zum Thema „Frauen in der Wissenschaft – auf dem Weg zur Geschlechtergerechtigkeit?" ist Ulla Hendrix, Diplom-Sozialwissenschaftlerin. Sie ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Koordinations- und Forschungsstelle Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW an der Universität Duisburg-Essen.

Beteiligen Sie sich an der Unterschriften Aktion

DIE ZEIT ZUM HANDELN IST JETZT!

Der KDFB setzt sich für eine partnerschaftliche und glaubwürdige Kirche ein, in der Frauen und Männer, Priester und Laien, gleichberechtigt sind und als Gemeinschaft der Glaubenden kirchliches Leben gemeinsam verantwortungsvoll gestalten. Dazu gehört für uns der grundsätzliche Zugang aller Getauften und Gefirmten zu allen Diensten und Ämtern.

28.10.2019 Clubabend "Traumatherpie"

Impulsgeberin zum Thema „Traumatherapie“ ist Annabel Ruth, Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie und Frauenbundmitglied. Traumata im Kontext einer Religionsgemeinschaft verändern außerdem den Lebenssinn und die Gottesbeziehung der Betroffenen.

Wasser –Lebensquell und Menschenrecht

21.09.2019 Veranstaltung zur Eröffnung der Kampagne Bewegen des KDFB

Eine politische und spirituelle Auseinandersetzung,

eine persönliche und sinnliche Erfahrung

mit praktischen Handlungsvorschlägen.

Maria, schweige nicht!

Der KDFB engagiert sich für eine zukunftsfähige, glaubwürdige Kirche. Eine Kirche, in der Frauen und Männer in gleicher Weise Verantwortung übernehmen und sie so zu einer partnerschaftlichen Kirche machen. Auch die Frage nach Ämtern und Strukturen gehört dazu.
Am 21. Juli 2019, dem Vortag des Festes Maria Magdalena, startet unsere Aktion „Maria, schweige nicht!“. Der Frauenbund lädt zu verschiedenen Aktivitäten ein. Als Aktionsmaterial stehen das Aktionslogo, Postkarten, das KDFB-Donnerstagsgebet „Sie schwiegen nicht“ und ein Aktionsplakat zum Ausdruck zur Verfügung.

„Wir wollen eine zukunftsfähige Kirche!“ KDFB zu Maria 2.0

10.05.2019 – Der Katholische Deutsche Frauenbund e.V. (KDFB) begrüßt ausdrücklich Initiativen wie Maria 2.0, die sich für Reformen in der Kirche einsetzen. „Wir unterstützen alle KDFB-Frauen, die sich mit verschiedenen Veranstaltungen an der Aktion beteiligen und vom 11.- 18.05.2019 in einen „Kirchenstreik“ treten. Sie unterstreichen damit ihr Engagement  für eine geschwisterliche Kirche, in der Frauen und Männer, Priester und Laien, gleichberechtigt sind“, erklärt KDFB-Präsidentin Maria Flachsbarth.  

Clubabend 10. April 2019 Missbrauch und Kirchenreform

Impulsgerin ist Dorothee Sandherr-Klemp , die als Geistliche Beirätin des KDFB die Arbeit des Bundesverbandes zu diesem Thema begleitet.  Besonders wollen wir im Gespräch Perspektiven entwickeln, was wir selbst – als einzelne, aber auch im Frauenverband – konkret tun können.

Missbrauch von Ordensfrauen ist ein Verbrechen!

Köln, 18.03.2019 – Der Katholische Deutsche Frauenbund e.V. (KDFB) fordert den Vatikan und die Deutsche Bischofskonferenz auf, den an Ordensfrauen begangenen geistlichen und sexuellen Missbrauch öffentlich zu machen und verfahrensmäßig genauso wie den Missbrauch an Minderjährigen zu ahnden.

Welchen Wert hat die Arbeit von Frauen?

Köln, 14.03.2019 – Der bundesweite Equal Pay Day (EPD) steht unter dem Motto „WERTSACHE Arbeit“ und findet erneut am 18. März statt. Er markiert damit den Tag, bis zu dem Frauen länger arbeiten müssten, um auf das gleiche Gehalt zu kommen, das Männer bereits am Ende des Vorjahres erhalten. „Es ist nicht hinnehmbar, dass es eine geschlechterbezogene Lohnlücke gibt und die Arbeit von Frauen immer noch geringer wertgeschätzt wird als die Arbeit von Männern“, stellt KDFB-Präsidentin Maria Flachsbarth anlässlich des EPD fest.