Bewegen und bewegt werden in Düsseldorf!

Zweigverein Düsseldorf

Der KDFB Düsseldorf ist seit 1905 wach für die Anliegen der Zeit.
Global denkend, lokal handelnd, werden zahlreiche Themenfelder im Team behandelt.

Historisch engagierte er sich in der Armen- und Waisenpflege, initiierte Wanderkochkurse, übernahm die Wöchnerinnenpflege, gründete einen Wohnungsfürsorgeverein, beschäftigte sich mit der Fürsorge für schulentlassene weibliche Jugendliche, suchte Kriegspaten für Kinder, deren Väter im Krieg fielen, und entwickelte eine vielfältige Bildungsarbeit für katholische Frauen.

Er überstand mit großen Beschneidungen / Gefängnisstrafen die Nazizeit.

Nach dem Krieg gründete er die Mütterkurse (daraus entwickelte sich in Düsseldorf die Arbeitsgemeinschaft Sozialpädagogik und Gesellschaftsbildung e.V. ASG), ein Müttergenesungsheim in Wipperfürth, die „blaue Damen“ als Hilfsdienst im Marienhospital in Düsseldorf, kompetente Verbraucherberatung, Oasentage für Angehörige, die pflegen, wir vertreiben den KDFB Kaffee aus Honduras – als fair gehandelte Alternative und setzen uns für „saubere“ Kleidung – mit dem Motto „global würdig arbeiten“ ein. Monatlich bieten wir zahlreiche Vorträge von großer Vielfalt.

Kurzum, der KDFB in Düsseldorf ist aktuell, polyglott, vielfältig, kompetent, selbstbestimmt frauenpolitisch in der meist männerdominierten römisch-katholischen Kirche.

 

Termine in Düsseldorf

Kontakt - Ansprechpartnerin - Informationen aus Düsseldorf

Büro

KDFB (ZweigVerein) Düsseldorf
Stresemannstraße 21
40210 Düsseldorf

Ansprechpartnerin

Lis Arntraud Dieterich

lieven@frauenbund.de

Informationen

Jahresbeitrag: 31 €

Rechtsform: eingetragener gemeinnütziger Verein

Chronik zum 100jährigen Jubiläum